»Heute morgen war er noch hier, aber er hat ganz früh abgelegt. Es gab einige Aufregung bei der Burg des Fürsten heute morgen.« Die wohl bekannteste allgemeingebräuchliche Differenzierung ist die in Sandale, Halbschuh und Stiefel. Flecken Entfernen Sekundenkleber Youtubers Neue Züricher Zeitung „Europäischer Gerichtshof stärkt Rechte von Transmenschen bei der Rente“

queer.de „Rentenrecht EU-Richter stärken Rechte von Transsexuellen“ Lasern Gegen Altersflecken Jeans Hortensius wäre ein Gegner für ihn gewesen. Aber Cicero? Erucius war offensichtlich von seinem Widersacher nicht sonderlich beeindruckt. Er rief laut nach einem seiner Sklaven; er drehte sich um, um mit Magnus zu scherzen (sie lachten beide); er räkelte sich und schlenderte, die Hände in die Seite gestützt, umher, ohne die Anklagebank eines Blickes zu würdigen. Dort saß vornübergebeugt Sextus Roscius, hinter ihm zwei Wachen - dieselben beiden, die vor Caecilias Portal postiert gewesen waren. Er sah aus, als wäre er bereits verurteilt - blaß, stumm und regungslos wie ein Stein. Neben ihm wirkte sogar Cicero robust, als er sich erhob und zur Begrüßung meinen Arm faßte. Rote Flecken Auf Brust Bei Erregung Löschen Der alte Mann schob sein Kinn nach vorn und lächelte ein gräßliches Lächeln. Endlich wurde mir klar, daß er blind war.

Flecken Entfernen Sekundenkleber Youtubers

Ein Update zu meinem Arztbesuch heute:
Die Ärztin, die mir das Scheisszeug verschrieben hat, hat doch glatt geleugnet, dass das von dem Antibiotikum käme. Sie würde das so oft verschreiben und solche Nebenwirkungen hätte außer mir noch keiner gehabt. Außerdem wäre sie ja immer auf Ärztekongressen und dort hätte man so was auch nicht verlauten lassen….sowas von ignorant!
Ich hatte seit gestern Abend durchgehend Muskelzittern und -Krämpfe, konnte nicht hs. laufen, konnte kaum laufen, hatte Schmerzen in Hüfte und Knie und in den Achillessehnen. Ich habe mich dann aus der Arztpraxis geschleppt und war total down.
Ich war dann bei einem anderen Arzt, der sowohl Allgemeinmedizin als auch chinesische Medizin macht. Bei ihm habe ich mich verstanden gefühlt. Auch wenn er solche Nebenwirkungen bisher nicht so kannte, hat er gleich recherchiert und mich ernst genommen. Dann hat er mir eine hochdosierte Vitamin C Infusion gegeben, als Antioxidant, Vitamin B12 gespritzt und ich habe eine Akupunktur bekommen. Innerhalb von einer Stunde ging es mir viel besser. Das Zittern hat fast komplett aufgehört und auch die Schmerzen sind erträglicher. Ich habe auch etwas mehr Kraft. Er hat noch das Blut gecheckt wegen der Entzündungswerte. Morgen gehe ich wieder hin, bekomme die Ergebnisse und eine weitere Behandlung. Ich werde dann auch nochmal mit ihm wegen Gluthation Infusionen reden. Ich liege gerade zuversichtlicher auf der Couch und denke, dass es doch einen Weg aus der Cipro-Hölle gibt. Ich halte euch auf dem Laufenden, wie es mit mir weitergeht. Altersflecken Peeling Quimico »Unsinn. Der Sklave geht überall hin, wo ich auch hingehe.« Braune Flecken Auf Der Haut Durch Medikamente Quechuan 12. Oktober 2017:

Ibbenbüren (NRW): Acht „Schutzsuchende“ verprügeln vor Asylunterkunft zwei Männer – Opfer stationär in Klinik
Mehrere Personen waren nach Zeugenangaben am 10. Oktober an einer Auseinandersetzung im Asylheim am Schwarzen Weg beteiligt. Gegen 21.00 Uhr wurden daher mehrere Einsatzfahrzeuge der Polizei dorthin entsandt. An der Unterkunft trafen die Beamten zahlreiche Personen an, die als Beteiligte und Zeugen infrage kamen. Es wurden Personalien notiert und erste Ermittlungen, soweit aufgrund der sprachlichen Verständigungsschwierigkeiten möglich, durchgeführt. Den Schilderungen zufolge war es am Abend in der Kantine zu einem Streit zwischen einem 23-jährigen Mann und der Frau eines Mitbewohners gekommen. Dieser setzte sich außerhalb des Raumes fort, wo dann weitere Personen hinzukamen, die sich in den Streit einbrachten. Schließlich verließen etwa 10 Personen die Unterkunft. Auf dem Parkplatz richteten sich die dann folgenden Attacken gegen den 23-Jährigen sowie einen 28-jährigen Mann. Beide wurden im Ibbenbürener Klinikum stationär behandelt.
Quelle: Polizei Steinfurt

Wünsdorf /Waldstadt (Brandenburg): Multikulturelle Prügelorgie samt Sachbeschädigung und versuchter Brandlegung in Asylunterkunft
In der Asylunterkunft kam es in der Nacht auf den 11. Oktober zu Randalen. Kameruner hatten in einem der Häuser gefeiert, als eine unbestimmte Anzahl Somalier dazu kam und versuchte der ersten Gruppe Bier zu entwenden. Daraufhin entbrannte eine heftige Auseinandersetzung zwischen den Afrikanern, in deren Verlauf es zu Sachbeschädigungen und Körperverletzungsdelikten kam. Ein 25-jähriger Somalier schlug mit einem Stein eine Fensterscheibe der Unterkunft ein. Zwei weitere somalischer Schutzsuchende sollen von einem in der Nähe befindlichen Lagerfeuer zwei größere, brennende Holzstücke genommen haben und seien damit in eines der Unterkunftsgebäude gerannt, wo sie die brennenden Holzstücke in den Eingangsbereich und im Obergeschoß auf den Fußboden warfen. Im Treppenhaus des Gebäudes zerschlugen die Wilden mehrere Bierflaschen. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot von 15 Funkstreifenwagen am Einsatzort an, um dem Treiben ein Ende zu setzen. Die Verletzten landeten mit Kopfverletzungen, Nasenbeinbruch, Beinbruch und Schnittverletzungen im KrankenhausQuelle: Polizei Brandenburg

Celle (Niedersachsen): Augenscheinliche Ausländer schlagen Zeitungsausträger brutal zusammen
Am 11. Oktober gegen 03:30 Uhr, meldete sich ein Anwohner eines Hochhauses in der Dörnbergstraße bei der Polizei und gab den Hinweis auf einen Mann, der offenbar verletzt vor seiner Wohnungstür liegen würde. Der verletzte 60-Jährige gab an, Zeitungen ausgetragen zu haben. Auf dem Rückweg zu seiner Wohnung bemerkte er eine Personengruppe hinter sich. Im Eingangsbereich des Hauses begannen dann zwei Männer aus dieser Gruppe auf den Mann einzutreten. Die Tritte trafen den 60-Jährigen am Oberkörper und Kopf. Anschließend flüchteten die Schläger in Richtung Wittinger Straße. Er schleppte sich zu einer Wohnung im Erdgeschoss und bat dort um Hilfe. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Es konnte lediglich gesagt werden, dass die Gruppe aus fünf augenscheinlich ausländisch aussehenden Personen bestand. Quelle: Polizeiinspektion Celle Lasern Gegen Altersflecken Jeans Ich fantasiere gerade über einen bezaubernden Irisdruck mit den vielen bunten Farben des nahenden Herbstes. Vielleicht als Poster? Herrlich! (Dann irgendwie so mit #665555, #aa6655, #998877, #dd8844, #ccdddd …) Lasern Gegen Altersflecken Jeans Generelle Risiko-Einschätzung (Klaus Kocher, 2012, auf einer Mailing-Liste):
Grundsätzlich gilt im Bezug auf ionisierende Strahlung folgende Grundregel:
-- Ob durch ionisierende Strahlung eine Ionisation geschieht ist in erster und übergeordneter Weise abhängig vom Faktor Zufall.
-- Ob aus einer bzw. mehreren ionisierten Körperzellen eine Erkrankung z.B. ein Tumor entsteht ist in erster und übergeordneter Weise abhängig von der Veranlagung (Disposition) . Ein weiterer nachgeordneter Faktor ist die Verfassung (Konstitution) usw.
-- Da weder der Zufall noch die Veranlagung eindeutig vorhersehbar und bestimmbar sind, ist grundsätzlich jede künstliche Bestrahlung durch ionisierende Strahlen auf das absolut notwendige zu reduzieren.
-- Fast alle ionisierten Zellen in unserem Körper werden durch den Selbstreparaturmechanismus in unserem Körper wieder ausgeglichen. Nur in seltenen Fällen z.B. bei Störungen des Selbstreparaturmechanismus vor allem erzeugt durch ungesunde und unnatürliche Lebensweise wird diese Selbstreparatur gehemmt.
-- Künstliche ionisierende Strahlung (Wellenlänge kürzer als 1/10000 mm) wird auch erzeugt in Sonnenstudios, durch Haushaltsgeräte, Kühlschränke, Fernseher, Stereoanlagen usw.
-- Natürliche ionisierende Strahlung wirkt auf uns ein in Form von kosmischer Strahlung, Erdstrahlung, Radoninhalation usw.
-- Die vergleichende Maßeinheit für das Gefahrenrisiko das von unterschiedlicher ionisierender Strahlung ausgeht ist Sv.
-- Eine Schachtel Zigaretten / Tag entspricht 8,8 mSv / a . Ein Jahr lang schlafen neben einem Partner entspricht 0,02 mSv / a .
-- Ein 10 stündiger Flug entspricht 0,1 mSv / a . Eine Stuardesse eingesetzt im Interkontinentalverkehr ist einem Gefahrenrisiko von 5,7 mSv / a ausgesetzt. Eine 100 stündige Tätigkeit an einem Laptop birgt ein Gefahrenrisiko von 0,07 mSv / a. usw.
-- Eine PanoramaSchichtAufnahme (PSA) entspricht 0,1 mSv / a. EineZahnfilmaufnahme mit Film undRundtubus angefertigt entspricht 0,02 mSv / a . Eine Zahnfilmaufnahme mit Film und Rechtecktubus angefertigt entspricht 0.008 mSv /a . Eine Zahnfilmaufnahme mit Sensor und Rechtecktubus angefertigt entspricht 0,006 mSv / a .

Tödliche Risikofaktoren aus anderen Lebensbereichen im Vergleich:
Rauchen = 7,2 %
Alkohol = 4,8 %
Verkehrsunfälle: = 1,1 %
Röntgendiagnostik = 0,3 %
Daraus erfolgt grob: 1 Std. im Straßenverkehr ist genauso "tödlich" wie einePanoramaschichtaufnahme (PSA)
Hormesis,Radioaktivität,rechtfertigende Indikation, Strahlenbelastung
www.icrp.org Altersflecken Peeling Quimico Strahlenschutz
vor (ionisierenden) (Röntgen-)Strahlen;radioprotection; Abschirmung gegen von außen einwirkendeionisierende Strahlung (Direktstrahlung und sog. Streustrahlung). Seit der Entdeckung von Radioaktivität und ionisierenden Strahlen im vergangenen Jahrhundert haben Verfahren, die diese physikalischen Phänomene nutzen, breite Anwendung in Medizin und Technik gefunden. Parallel zu den wachsenden Erkenntnissen über die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten wuchs das Wissen um mögliche Gefahren und Risiken.
Als S. hat sich das Element Blei als sehr wirkungsvoll erwiesen: So hat eine Bleischicht von 1 mm Dicke den gleichen Effekt wie eine ca. 10 cm starke Ziegelwand. Nach der Röntgenverordnung sind die zu untersuchenden Patienten (Anlegen von Bleischürzen oder Schildern, meist mit einer Stärke zwischen 0,2 und 0,4 mm) und das Praxisteam (Verbot des Aufenthaltes innerhalb des Kontrollbereiches ohne besondere Schutzmaßnahmen) besonders zu schützen.
§ 25 der deutschen RöV besagt: Die durch eine Röntgenuntersuchung bedingte Strahlenexposition ist so weit einzuschränken, wie dies mit den Erfordernissen der medizinischen Wissenschaft zu vereinbaren ist. Körperbereiche, die bei der vorgesehenen Anwendung nicht von Nutzstrahlung getroffen werden müssen, sind vor einer Strahlenexposition so weit wie möglich zu schützen (
ALARA-Prinzip).
Es werden zwei Strahlenschutzbereiche (radiation protection areas) unterschieden:
Kontrollbereich : Bereiche, in denen Personen im Kalenderjahr eine effektive Dosis von mehr als 6 Millisievert oder höhere Organdosen als 45Millisievert für die Augenlinse oder 150 Millisievert für die Haut, die Hände, die Unterarme, die Füße und Knöchel erhalten können. (im zahnärztlichen Bereich: Umkreis von 1,5 Metern von der Röntgenröhre (Nutzstrahlenkegel)). Dieser Bereich ist abzugrenzen und während der Einschaltzeit zu kennzeichnen. Die Kennzeichnung muss deutlich sichtbar mindestens die Worte „Kein Zutritt – Röntgen“ enthalten; sie muss auch während der Betriebsbereitschaft vorhanden sein.
Überwachungsbereich: nicht zum Kontrollbereich gehörende betriebliche Bereiche (über 1,5 Meter bis 3 Meter), in denen Personen im Kalenderjahr eine effektive Dosis von mehr als 1Millisievert oder höhere Organdosen als 15 Millisievert für die Augenlinse oder 50 Millisievert für die Haut, die Hände, die Unterarme, die Füße und Knöchel erhalten können.
Allerdings sollte nicht übersehen werden, dass wesentliche Grundlagen desS. auf Annahmen basieren, die unbewiesen oder grob vereinfachend sind. Dazu zählen beispielsweise die Verwendung der effektiven bzw. Organ-Dosis als maßgebende Größe im S. anstelle des mit der Bestrahlung verbundenen Gesundheitsrisikos, der bislang unbewiesene Ansatz einer linearen Dosiswirkungsbeziehung ohne Schwellenwert sowie die Vernachlässigung individueller Unterschiede beim Stoffumsatz und in der Strahlenempfindlichkeit.
ALARA-Prinzip, Behandlung in der Schwangerschaft, Bleischürze, Dosimeter,Filter, Gleichwert, Gonadendosis, Kollimator, Kontrollbereich, laterale Zahnaufnahme,Personendosis, Radioaktivität, Röntgenverordnung, Sievert, Strahlenbelastung, Strahlenrisiko, Strahlentherapie,Tubus, Zahnärztliche Stelle.

Altersflecken Peeling Quimico

69. Die Botschafter des Pandukönigs übergaben dem Prinzen Vijaya die Geschenke sowie die Mädchen, allen voran die Tochter des Königs. Krebserregende Leberflecken Xp Entdecken Sie unsere Buchempfehlung zum Thema »Amygdala« im Springer Shop!Aktuelle Informationen zu Ihrem Abflug vom Flughafen Schönefeld. Braune Flecken Auf Der Haut Durch Medikamente Quechuan Um Anlage ist auf eine neue Ebene der Beleuchtung gewöhnt, das Licht diffus zu tun (mit Hilfe von Gaze oder Gardinen). Vorarlberger Nachrichten „Mann oder Frau oder einfach Mensch“

2018 März 09
20min „«Diese Personen begehen sozialen Selbstmord»“

Berliner Zeitung „Transgender Der Berliner Boxmanager, der als Mann ging und als Frau kam“

NAU „Aktionsmonat gegen Ausgrenzung Zürich kämpft gegen Homo- und Transphobie“ Lasern Gegen Altersflecken Jeans Wenn sich eine aktinische Keratose bildet, ist eine schnelle Behandlung ratsam, um zu verhindern, dass sie in ein Spinaliom übergeht. Es stehen mehrere wirksame Behandlungsmethoden zur Verfügung: Man kann aktinische Keratosen Altersflecken Peeling Quimico danach startete ich voll motiviert in eine bike saison mit einem guten rennen in riva, tollen erfolgen beim tegernsee marathon mit einem zweiten platz, und dem für mich dieses jahr wohl härtesten und schmerzhaftesten rennen, der 3 tägigen zillertal challange mit 9000 HM. bei diesem konnte ich in einem mehr als spannendem finish auf den hintertuxer gletscher, nach schweren gesundheitlichen problemen und einer panne doch noch  gesamt dritte werden. noch nie bin ich so an meine grenzen gegangen und hab so gekämpft wie bei diesem rennen. danach folgte der zweite platzt beim tannheimer rennrad marathon, den ich ebenfalls noch mit argen schmerzen bestritt und mehr als zufrieden mit meiner tollen zeit von 6.56 für die 230 km bin. danke an christian dafür dass er mich das ganze rennen über so toll motiviert hat überhaupt durchzuhalten!.

Braune Flecken Auf Der Haut Durch Medikamente Quechuan

Hallo ihr Lieben!

Ich habe morgen einen Termin bei meiner Frauenärztin, weil ich vier Tage mit meinen Tagen überfällig bin und eventuell schwanger sein könnte. Aber ist es denn prinzipiell überhaupt jetzt schon möglich, da etwas mit einem Ultraschall zu erkennen? Ab wann geht das? Wird sonst ein normaler Schwangerschaftstest gemacht? Wie war das bei euch? Lasern Gegen Altersflecken Jeans Hrsg.: Erziehung in früher Kindheit. Enzyklopädie Erziehungswissenschaft. Bd.6, Stuttgart 1985. Krebserregende Leberflecken Xp Beim ersten Miktionszystourethrogramm. Während Malignome und Steine bei Erwachsenen die Hauptindikation zur Durchführung einer CT-Untersuchung darstellen. Die rustikal-ländliche Gestaltung lässt die Deckenleuchte... Unsere Windeln sind frei von Parfümen und Lotionen und alles andere als eintönig.
Entdecke jetzt mehr! Braune Flecken Auf Der Haut Durch Medikamente Quechuan Die Aula ist festlich geschmückt. Blumen über Blumen, AnspRachan, Gedichte,
Lieder, Tränen. Jeder umarmt jeden, und es ist nicht zu übersehen, dass einige
Jungen der 8. Klasse, die sich noch in der Phase „Mädchen, bloß nicht“
befinden, von den Mädchen der 9. Klasse umarmt werden wie junge Brüder, und
dass diese Jungen ihre Arme dabei herunterhängen lassen wie Bohnenstangen
und ihre Rührung doch nicht verbergen können.

Die Abschlusszeugnisse werden mit einem freundlichen Wai, dem
thailändischen Gruß, und guten Wünschen übergeben; das Ritual ist lockerer als
jenes Zeremoniell, das dann stattfindet, wenn ein Mitglied der Königsfamilie
Zeugnisse überreicht. Nun bindet jeder Erwachsene jedem der Schulabgänger
eine weiße Schnur ums Handgelenk, wiederum von guten Wünschen begleitet.
Zwei Dutzend Schnüre und viele gute Wünsche nimmt jedes Mädchen und jeder
Junge mit auf den Weg nach draußen. Dort, unter freiem Himmel auf dem
Sportplatz, werden viele Fotos gemacht, und ich lade alle, die nun zu Alumnis
geworden sind, ein, die Gemeinschaft der School for Life und die Farm auch in
Zukunft als Heimat und Familie zu betrachten und jederzeit wiederzukommen,
in guten wie in schwierigen Zeiten.

Ortswechsel, einen Monat später im Dorf Khaoleow, nicht weit von Phitsanulok.
Dort feiert eine Schule ihr 40-jähriges Bestehen. Um die 300 Alumnis sind an
diesem Abend gekommen. Mich haben die Ehemaligen eingeladen, die vor 30
Jahren nach der 9. Klasse abgingen. Auf dem Gelände sind Tische und Stühle
aufgestellt. Auf der Bühne treten Sänger auf, die Thai Pop zum Besten geben
und nach Karaoke-Art von Konservenmusik begleitet werden. Es wummert
mächtig aus den Lautsprechern, und oben rings um die Sänger bewegen sich
Tänzerinnen, die mit einem Repertoire von vielleicht einem Dutzend
unterschiedlicher Bewegungen ihre Arme schwingen und mit Vorwärts-,
Rückwärts- und Seitwärtsschrittchen als Ballettformation auftreten. Nur: Keiner
schaut hin, denn je mehr Alumnis eintreffen, desto mehr liegen sie sich mit
großem Hallo in den Armen und reden aufeinander ein. An meinem Tisch sitzen
der Bürgermeister eines Gemeindeverbunds, die Managerin eines Restaurants,
ein Antiquar, ein Autohändler, zwei Farmer, ein Landarbeiter – arme und
wohlhabende Alumnis.

Einige der alten Lehrer tauchen auf. Ob sie nun 75 oder 90 Jahre alt sind, lässt
sich schwer schätzen. In Thailand gehört es zu den raren Ausnahmen, graue
Haare zuzulassen. Sie werden schwarz gefärbt. Die Lehrer, kaum erkannt,
werden umarmt und auf die Wange geküsst. Die ehemaligen Schüler sagen, dass
sie sie lieben würden. Man muss 35 Jahre zurückblicken und sich von Alumnis
erzählen lassen, wie die Lehrer damals waren: Sie waren streng, manche
schlugen (so, wie zu meinen Grundschulzeiten) mit einer dünnen Gerte, nicht
schlimm, sagen die Ehemaligen, aber kombiniert mit viel Schimpferei. Damals?
Da waren sie unbeliebt. Und jetzt? Ein Herz und eine Seligkeit. „Warum liebt ihr
mich jetzt auf einmal?“ fragt ein alter Sportlehrer. „Weil du uns zum Ziel
bringen wolltest.“ Heute sind körperliche Strafen per Gesetz verboten, aber die
Neigung dazu ist noch da, auch weil viele Lehrer bisher über kein Repertoire
verfügen, das vom klärenden Dialog über die Mediation bis zu sozial sinnvollen
Strafen reicht.

Und 40 Jahre muss man zurückblicken, um zu verstehen, warum die Alumnis
des damaligen 10. Abschlussjahrgangs sich als Geschwister verstehen und sich
mit „Schwester“ oder „Bruder“ anreden. Damals waren sie alle bettelarm. Oft
reichte das Essen nicht. Dann überlegten sie, wer am nächsten Tag etwas
Essbares mitbringen könnte: Reis oder Gewürze oder einen getrockneten Fisch
oder Zuckerrohr, das einer von ihnen zuvor vom Feld stibitzt hatte. Besonders
gut schmeckten blaue Früchte; man musste hoch hinauf in einen Baum klettern,
um sie zu holen. Die Kinder bekamen blaue Zähne davon, und deshalb ließen
die Lehrer sie bisweilen antreten, riefen „alle mal lächeln!“ und schauten sich
die Zähne an. Denn es war verboten, auf den Baum zu klettern, aber es war der
Lieblingsbaum der Kinder, unter dem sie sich versammelten und ihr Essen
teilten.

Je später der Abend wurde, desto mehr erinnerte er mich an die Eingangsszene
der „Feuerzangenbowle“: die Herren am Tisch, von ihren Schulstreichen
schwärmend. Im Dorf Khaoleow gab es außerschulische Versuchungen zur
Genüge: Angeln zum Beispiel mit einfachem Gerät und großer Erwartung auf
den nächsten kleinen Fisch am Haken. Da geriet dann der Unterricht für diesen
Tag in Vergessenheit, und die Ehemaligen an meinem Tisch überkommt
Wehmut, wenn sie von den verlorenen Zeiten berichten.

Am Tag darauf – Songkran, das Neujahrs- und Wasserfest wird landesweit
gefeiert – sind Rachan, Samloew und Bunan, drei Freunde vom 10.
Abschlussjahrgang, im Auto unterwegs. Sie passieren einen Ort, in dem an jeder
Ecke Jugendliche auf Opfer warten, die sie mit Wasser aus Kübeln oder
Gartenschläuchen bespritzen. Ein Motorradfahrer kommt dem Auto entgegen.
Eine Gruppe am Straßenrand mit Eimern und großen Wasserpistolen bewaffnet,
zielt auf den Jugendlichen auf dem Motorrad. Der, nicht mehr nüchtern,
versucht auszuweichen, gerät in ein Schlagloch, knallt gegen das Auto, stürzt
und wird bewusstlos. Im kleinen Krankenhaus am Ort wird er notärztlich
versorgt.

Die drei Alumnis sind unterdessen auf der Polizeistation und erklären, was
vorgefallen ist. Ich besuche sie dort. Die Drei fahren mit mir danach zum
Krankenhaus. Wir wollen sehen, wie wir dem Verunglückten und seiner Familie
beistehen können. Als wir ankommen, treffen wir den angetrunkenen und
verwirrten Vater des Jungen und die geschockte Mutter. Ihr Sohn wird aus der
Notaufnahme auf einem Wagen liegend herausgefahren und in einen
Krankenwagen geschoben. Er soll, im Koma, in ein größeres und besser
ausgestattetes Krankenhaus verlegt werden. Ein Arzt erklärt, welche
Verletzungen der Junge erlitten hat: Er habe Blut in der Lunge, Brüche an
Armen und Beinen, Blut im Urin, wahrscheinlich innere Kopfverletzungen.

Die drei Alumnis beschließen, der armen Familie finanziell zu helfen, denn die
Versicherung wird nur einen Bruchteil der Kosten übernehmen. Dies, scheint
mir, ist ein überzeugender Teil asiatischer Kultur: mit der Familie des
Verunglückten Frieden zu schließen, auch wenn man selbst am Unfallgeschehen
nicht schuld war. Ich habe solche Friedensschlüsse auch auf Bali erlebt, und sie
haben mich weitaus mehr beeindruckt als der rasche Ruf nach den Anwälten,
wenn es auf unseren Straßen kracht.

Die Nacht vor dem zweiten Songkran-Tag überlebt der Junge nicht. Mit ihm –
meldet die „Bangkok Post“ – sterben auf Thailands Straßen während des Festes
276 Menschen, 2.926 werden verletzt.

Ein Weiler in der Nähe von Khaoleow, 14./15. April 2014.